Menü
Menü

Suche

Aktuelle Informationen zum Coronavirus (COVID-19)

Sicherheit und Gesundheit der Menschen gehen vor.

In den Einrichtungen der GDA wohnen ausschließlich hochaltrige Menschen, die in besondere Weise durch das neue Coronavirus gefährdet sind. Zugleich fühlen wir uns verpflichtet, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestmöglich zu schützen.

⚠️ Vorbeugendes  Besuchs- und Betretungsverbot  für alle GDA-Standorte
Wegen der weiter sprunghaft steigenden Zahlen von bestätigten Infektionen in Deutschland, hat die GDA für alle Standorte in Niedersachsen, Hessen und Rheinland-Pfalz vorbeugend ein Besuchsverbot für Angehörige und alle Besucher der Häuser ausgesprochen.

Das Besuchsverbot gilt bis auf Weiteres.

Wer darf noch ins Haus?

Unsere Mitarbeiter und Ärzte haben weiterhin Zutritt.

Zutritt für Angehörige nur in Ausnahmefällen
Besuche durch enge Angehörige werden nur in begründeten Ausnahmefällen zugelassen. Diese müssen im Einklang mit den derzeit gültigen Ausgangsbeschränkungen der Landesregierungen stehen.

Kein Zutritt mehr für Handwerker
Ab sofort und bis auf Weiteres können wir Handwerkern keinen Zutritt mehr gewähren, nur noch in Notfällen.

Kein Zutritt mehr für Lieferanten
Unsere Lieferanten bitten wir, bis auf Weiteres nur noch bis an den Lieferanteneingang zu liefern. Ein Betreten der GDA-Einrichtungen muss vermieden werden! Falls der Zutritt dennoch erforderlich sein sollte bzw. aktuell nicht anders organisierbar ist, sind die Vorgaben des RKI, insbesondere für Rückkehrer aus Risikogebieten zwingend einzuhalten.

Interessentengespräche nur telefonisch möglich
Unsere Wohnstiftsberater stehen allen Interessenten gerne telefonisch zur Verfügung und geben Ihnen nähere Informationen zum Leben und Wohnen bei der GDA.

Veranstaltungen abgesagt
Alle für die Öffentlichkeit sonst zugänglichen Veranstaltungen in den Häusern der GDA sind bis auf Weiteres abgesagt.

Schwimmbäder und Gesundheitsbereiche geschlossen
Bis auf Weiteres sind die Schwimmbäder und Gesundheitsbereiche aller GDA-Standorte geschlossen.

Informationen für Bewohnerinnen und Bewohner

Als weitere Präventionsmaßnahme zur Reduzierung von Kontakten und dem Beschluss der Bundesregierung vom 22. März 2020 folgend, erklären wir die Einrichtungen der GDA zu öffentlichem Raum:

  • Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person (aus der GDA-Einrichtung) oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet.
  • Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands sind auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren.
  • In der Öffentlichkeit ist, wo immer möglich, ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen einzuhalten.

Schließung der Bewohnerrestaurants und Cafés
Alle GDA-Restaurants und Cafés bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Stattdessen versorgen wir Bewohnerinnen und Bewohner unserer Wohnstifte im Zimmerservice.

GDA-Kioske für Bewohner weiter geöffnet
Zu Ihrem und unserem Schutz gelten alle gültigen Maßnahmen, wie z. B. die Abstandsregelung!

Unsere Standorte werden das Sortiment soweit wie möglich Ihrem gestiegenen Bedarf anpassen.

Wir bemühen uns, eine Lösung für das bargeldlose Bezahlen zu realisieren.

Friseurgeschäfte bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

Praxen unserer Stiftsärzte, Physiotherapeuten, Bankfilialen
Bitte informieren Sie sich hier auf den Webseiten der einzelnen Standorte zu den standortspezifischen Regelungen.

Rückkehr von Bewohnerinnen und Bewohnern aus Risikogebieten
Für rückkehrende Wohnstiftsbewohnerinnen und -bewohnern aus Risikogebieten und besonders betroffenen Gebieten gemäß der täglich aktuellen Einschätzung des Robert Koch Instituts erfolgt eine Beratung, die sich auf die Empfehlungen des RKI beruft, u.a. zu Hygienemaßnahmen, freiwilliger Isolation in der Häuslichkeit und einer gezielten Krankenbeobachtung, ggf. mit Unterstützung durch unseren ambulanten Dienst.

Rückkehr von Wohnstiftsbewohnerinnen und -bewohnern aus dem Krankenhaus
Bei Rückkehr von Wohnstiftsbewohnerinnen und Bewohnern aus dem Krankenhaus erfolgt eine täglich dokumentierte Krankenbeobachtung über die Dauer von 14 Tagen und eine zum Risiko Covid-19 dokumentierte Beratung der Betroffenen.

Informationen für Angehörige

Vorbeugendes  Besuchs- und Betretungsverbot  für alle GDA-Standorte
Wegen der weiter sprunghaft steigenden Zahlen von bestätigten Infektionen in Deutschland, hat die GDA für alle Standorte in Niedersachsen, Hessen und Rheinland-Pfalz vorbeugend ein Besuchsverbot für Angehörige und alle Besucher der Häuser ausgesprochen.

Das Besuchsverbot gilt bis auf Weiteres.

Einkäufe von Angehörigen für Bewohnerinnen und Bewohner
Die Einkäufe für Bewohnerinnen und Bewohner nehmen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wegen des Besuchsverbotes am Eingang entgegen und leiten Sie weiter.

Spaziergänge mit Bewohnerinnen und Bewohnern
Angehörige können Bewohnerinnen und Bewohner gerne am Eingang unserer Einrichtungen zu Spaziergängen abholen und wieder zum Eingang zurückbringen. Unser Personal begleitet Bewohnerinnen und Bewohner bis zum Eingang und begrüßt und begleitet sie dort auch wieder bei der Rückkehr.

Wir bitten jedoch, auch von dieser Möglichkeit nur in absoluten Ausnahmefällen Gebrauch zu machen.

Abstand halten ist heute eine besondere Form der Zuwendung!

Wäschereinigung durch Angehörige
Bewohnerwäsche kann bis auf Weiteres nur noch unter Einhaltung besonderer Hygienerichtlinien GDA-intern gereinigt werden.

Rückkehr von Bewohnerinnen und Bewohnern aus Risikogebieten
Für rückkehrende Wohnstiftsbewohnerinnen und -bewohnern aus Risikogebieten und besonders betroffenen Gebieten gemäß der täglich aktuellen Einschätzung des Robert Koch Instituts (RKI) erfolgt eine Beratung, die sich auf die Empfehlungen des RKI beruft, u.a. zu Hygienemaßnahmen, freiwilliger Isolation in der Häuslichkeit und einer gezielten Krankenbeobachtung, ggf. mit Unterstützung durch unseren ambulanten Dienst.

Rückkehr von Wohnstiftsbewohnerinnen und -bewohnern aus dem Krankenhaus
Bei Rückkehr von Wohnstiftsbewohnerinnen und Bewohnern aus dem Krankenhaus erfolgt eine täglich dokumentierte Krankenbeobachtung über die Dauer von 14 Tagen und eine zum Risiko Covid-19 dokumentierte Beratung der Betroffenen.

Die GDA Standorte