Klavierkonzert im GDA-Wohnstift. Nur eine von vielen täglichen Veranstaltungen.

Ausstellungen, Vorträge und Konzerte

Besondere Veranstaltungen

Einen besonderen Kunst- und Kulturgenuss bieten unsere umfangreichen, besonderen Veranstaltungsprogramme wie Konzerte, Film- und Theateraufführungen, Vorträge, Multivisionsshows. Aber auch jahreszeitliche Feste und Feiern haben ihren festen Platz in unseren Veranstaltungskalendern. Werfen Sie doch mal einen Blick hinein!

Monsieur Pierre geht online

Liebeskomödie über den mürrischen Rentner Pierre, der sich im Internet in die schöne Flora63 verliebt - dummerweise hat er bei seinem Profil ein bisschen getrickst

Ort/Raum:
Festsaal
Uhrzeit:
18:30 - 21:00 Uhr
Eintritt:
frei
Vortragender:
Christian Weber, Dipl.-Pädagoge, VHS Neustadt

Auf dem Tretroller durch Deutschland – 2473km in 80 Tagen

Foto: Michael Wigge

Auf seinem langen und mühsamen Weg besucht der vielfach ausgezeichnete Reporter Orte und Menschen jenseits der ausgetretenen Touristenpfade. Auf seinem handelsüblichen Tretroller fährt Wigge fast ausschließlich auf Rad- und Gehwegen, selten auf Forst- oder Landstraßen. Auf seiner Roller-Reise ist er Reporter und Kameramann in einer Person. So hat er seine ganz eigene Technik der Kamera am ausgestreckten Arm inzwischen zur Perfektion verfeinert. Kurz: Wigge dreht sich gerne selbst, auf seinem Tretroller-Trip auch noch mit der Helmkamera.

» Link zur Homepage

» Link to the homepage

Ort/Raum:
Vortragssaal
Uhrzeit:
16:00 - 17:00 Uhr
Eintritt:
Frei für Bewohner, Gäste: 15,00 €
Vortragender:
Michael Wigge

Essinger Zupforchester

Foto: Elke Wambsganß

Im Zupforchester Essingen - als solches eine Rarität dieser Orchestergattung in der Region - sind derzeit 23 aktive Orchestermitglieder aller Altersgruppen vereinigt. Sie entstammen größtenteils der vereinseigenen, kontinuierlichen Ausbildungstätigkeit, die schon zahlreiche Preisträger des Wettbewerbs "Jugend musiziert" bis hin auf Bundesebene hervorgebracht hat. Seit Dezember 1999 liegt die musikalische Leitung in den Händen der Konzertmandolinistin und Mandolinenpädagogin Denise Wambsganß. Das Zupforchester Essingen sieht sich als Instrumentalgruppe, deren Repertoire nicht nur den Zupfmusikbereich umfasst, sondern offen ist für alle Bereiche der Musik, vom Barock bis zur Moderne.

Ort/Raum:
Festsaal
Uhrzeit:
16:00 - 18:00 Uhr
Eintritt:
Frei für Wohnstiftsbewohner, Aktiv- und Quartiersbewohner sowie Gäste: 10,00 €

Hallervorden. Ein Komiker macht ernst

Foto: Tim Pröse © privat

"Ich bin privat ein scheuer Mensch. Der Autor Tim Pröse hat es geschafft, mich zu öffnen. Einiges, was ich im Leben tat, und vor allem warum ich es tat, war mir zuvor selber nicht so klar." (Dieter Hallervorden)

Als Didi hat er Generationen von Fernsehzuschauern zum Lachen gebracht. Und sich jahrzehntelang danach gesehnt, mehr als "nur" Komiker sein zu dürfen. Mit über 70 Jahren übernahm Dieter Hallervorden das Schlosspark Theater in Berlin. Und in den letzten Jahren überraschte er viele Millionen Kinozuschauer als Charakterdarsteller in "Sein letztes Rennen" oder "Honig im Kopf".

Tim Pröse hat sich auf die Spuren dieses Werdegangs begeben. Für sein biographisches Porträt hat er Hallervorden lange begleitet und zahlreiche Gespräche mit ihm geführt. Entstanden ist eine stark erzählte und persönliche Annäherung an den empfindsamen und selbstkritischen Menschen Hallervorden.

Tim Pröse, geboren 1970 in Essen, lebt als Autor und Journalist in München. Er war Chefreporter der Münchner Abendzeitung und Redakteur des Magazins Focus.

Lesung mit anschließender Sektpause, Buchverkauf und Signierstunde

Ort/Raum:
Saal 1
Uhrzeit:
19:30 - 20:30 Uhr
Eintritt:
Frei für Wohnstiftsbewohner, Aktiv-Bewohner und Gäste: 10,00 €
Vortragender:
Tim Pröse

Magic Menü

Wenn der Koch in seiner Hexenküche zu seinem Zauberstab greift, entsteht ein magisches Drei-Gänge-Menü, das Ihnen gute Feen auf zauberhafte Weise servieren. Dazu Getränke, die – simsalabim – für gute Laune, angenehme Gespräche und vertraute Geselligkeit sorgen. Zwischen den Gängen unterhält Sie mit … Moderiert wird der Abend von … Freuen Sie sich auf eine magische Nacht – kulinarisch und künstlerisch!

Ort/Raum:
Vortragssaal
Uhrzeit:
17:30 Uhr
Eintritt:
39,00 € für Bewohner, Gäste: 59,00 €

Ich, Daniel Blake – vom Kampf des „kleinen Mannes“ um Sozialhilfe

Der 59-jährige Schreiner Daniel Blake aus dem Nordosten Englands verletzt sich bei der Arbeit, so dass er auf Sozialhilfe angewiesen ist. Während er sich durch die Mühlen der Bürokratie kämpft, lernt er die alleinerziehende Mutter Katie kennen.

Ort/Raum:
Großer Saal
Uhrzeit:
18:30 - 21:00 Uhr
Eintritt:
frei
Vortragender:
Sandra Gröschel-Krämer, Stadtverwaltung, Abteilungsleiterin Behinderte, Senioren und Betreuung

Das Böhmische Bäderdreieck

Foto Hans-Joachim Krenzke

Einen Dreiklang besonderer Art stellen die westböhmischen Kurorte Karlsbad-Marienbad-Franzensbad dar. Dichter und Philosophen hinterließen auf ihren Reisen ihre Spuren. Die umgebende reizvolle Natur überrascht genauso wie die Historie der Häuser. Die Erzählungen und Kenntnisse von Hans-Joachim Krenzke fesseln immer das Publikum.

Ort/Raum:
Jagdzimmer
Uhrzeit:
15:30 - 17:00 Uhr
Eintritt:
Frei für Bewohner, Gäste: 5,00 €
Vortragender:
Hans-Joachim Krenzke

Am Wegrand

Foto: Privat

Besondere und geheimnisvolle Begebenheiten aus dem Alltag, z. B. eine geheimnisvolle Frau auf der Insel Helgoland, spielen in dem Erzählband ebenso eine Rolle wie der Harz und seine Menschen, z. B. Förster Jan Rückert und Katja Bartholomäus, eine junge Illustratorin, aber natürlich auch der sagenhafte Zwergenkönig Hübich ... Im Anschluss steht die Oldenburger Autorin für Gespräche zur Verfügung und signiert auch Bücher und CDs.

Ort/Raum:
Vortragssaal
Uhrzeit:
16:00 - 17:00 Uhr
Eintritt:
Frei für Bewohner, Gäste: 5,00 €
Vortragender:
Christine Metzen-Kabbe

Song for Marion

Der mürrische Rentner Arthur kann nicht verstehen, warum sich seine Frau Marion freiwillig und regelmäßig der in seinen Augen peinlichen Prozedur unterzieht, alberne Lieder in ihrem Chor zu singen. Doch Marions Liebe zum Gesang ist trotz schwerer Krankheit unerschütterlich und so unterstützt Arthur sie widerwillig dabei. Die junge Chorleiterin Elisabeth sieht in Arthur etwas Besonderes und will ihn unbedingt und gegen seinen vehementen Widerstand in ihren Chor aufnehmen. Hartnäckig bearbeitet sie Arthur und im Laufe der Zeit entdeckt dieser seine verloren geglaubte Lebensfreude wieder. Denn Arthur beginnt zu verstehen, dass es nie zu spät ist für Veränderungen.

Der Stiftschor wird den Abend musikalisch eröffnen

Der mürrische Rentner Arthur kann nicht verstehen, warum sich seine Frau Marion freiwillig und regelmäßig der in seinen Augen peinlichen Prozedur unterzieht, alberne Lieder in ihrem Chor zu singen. Doch Marions Liebe zum Gesang ist trotz schwerer Krankheit unerschütterlich und so unterstützt Arthur sie widerwillig dabei. Die junge Chorleiterin Elisabeth sieht in Arthur etwas Besonderes und will ihn unbedingt und gegen seinen vehementen Widerstand in ihren Chor aufnehmen. Hartnäckig bearbeitet sie Arthur und im Laufe der Zeit entdeckt dieser seine verloren geglaubte Lebensfreude wieder. Denn Arthur beginnt zu verstehen, dass es nie zu spät ist für Veränderungen.

Der Stiftschor wird den Abend musikalisch eröffnen.

Ort/Raum:
Großer Saal
Uhrzeit:
18:30 - 21:00 Uhr
Eintritt:
frei
Vortragender:
Doris Christophel-Georgens, Chorleiterin mit Zusatzausbildung für Seniorenstimmen

Myanmar

Foto: Hans Grünhagen

In Myanmar (Burma) gibt es eine Welt zu entdecken, wie man sie woanders kaum noch finden wird: eine Welt von Bauern und Bergvölkern, deren Leben sich in den vergangenen Jahrhunderten kaum verändert hat. Noch spürt der Besucher die besondere Magie des „Goldenen Landes“, wenn er das stille Treiben in der Shwedagon-Pagode beobachtet, den Sonnenuntergang über dem Ayeyarwady genießt oder in Bagan die Zeugnisse einer vergangenen Hochkultur bewundert. Myanmar ist geprägt vom Buddhismus und jahrhundertealten Traditionen

Ort/Raum:
Vortragssaal
Uhrzeit:
16:00 - 17:00 Uhr
Eintritt:
Frei für Bewohner, Gäste: 3,00 €
Vortragender:
Hans Grünhagen

Organisiert und begleitet werden alle Veranstaltungsprogramme unserer Standorte durch die jeweiligen Kulturreferate.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zu unseren Programmen haben, wenden Sie sich bitte direkt an die zuständige Kulturreferentin vor Ort. Hier werden auch Ihre Engagementanfragen gerne entgegengenommen.

Kulturreferat Bad Homburg v.d.H., Domizil am Schlosspark

Ihre Ansprechpartnerin für das Domizil am Schlosspark:

Gudrun Patt
Telefon: 06172 900 706
gudrun.patt(at)gda.de

Kulturreferat Bad Homburg v.d.H., Rind'sches Bürgerstift

Ihre Ansprechpartnerin für das Rind'sche Bürgerstift:

Birgit Falkenstein
Telefon: 06172 891 237
birgit.falkenstein(at)gda.de

Kulturreferat Frankfurt

Ihre Ansprechpartnerin für das Wohnstift Frankfurt:

Lea Brönner
Telefon: 069 40585 104
lea.broenner(at)gda.de

Kulturreferat Goslar

Ihre Ansprechpartnerin im Schwiecheldthaus Goslar:

Eveline Möller
Telefon: 05321 312 0
eveline.moeller(at)gda.de

Kulturreferat Hannover-Kleefeld

Ihre Ansprechpartnerin für das Wohnstift Hannover-Kleefeld:

Christine Nitschke
Telefon: 0511 5705 182
christine.nitschke(at)gda.de

Kulturreferat Hannover-Waldhausen

Ihre Ansprechpartnerin für das Wohnstift Hannover-Waldhausen:

Christine Heerdegen
Telefon: 0511 8401 188
christine.heerdegen(at)gda.de

Kulturreferat Trippstadt

Ihre Ansprechpartnerin für das Wohnstift Trippstadt:

Jessica Hammel
Telefon: 06306 82 0
jessica.hammel(at)gda.de

Kulturreferat Wiesbaden

Ihre Ansprechpartnerin für das Hildastift am Kurpark:

Andrea Derstroff
Telefon: 0611 153 801
andrea.derstroff(at)gda.de