Menü
Menü

Suche

Gut zu wissen.

Pflegelexikon

Pflegegrade, Pflegehilfsmittel, Pflegesachleistung - tritt ein Pflegefall in der Familie auf, fühlen sich viele Angehörige erst einmal verloren im Dschungel aus Fachbegriffen. Wir erläutern Ihnen mit unserem Pflegelexikon kurz und verständlich Wissenswertes aus den Bereichen Altenpflege, Krankenpflege und Medizin.

Pflegelexikon

Listenansicht für die Begriffe

A

Allgemeine Pflege

Die allgemeine Pflege – auch: Grundpflege – umfasst alle Maßnahmen zur Unterstützung, Erhaltung und Wiederherstellung der psychischen und physischen Gesundheit sowie des Wohlbefindens der...

weiter...

Altenheim

Bei einem Altenheim handelt es sich um eine stationäre Einrichtung, in welcher die Versorgung und Betreuung derjenigen Menschen gewährleistet wird, welche alters- beziehungsweise gesundheitsbedingt...

weiter...

Altenhilfe

Unter Altenhilfe wird im Allgemeinen die Unterstützung älterer Menschen verstanden. Sie soll im Alter entstehende Schwierigkeiten verhindern oder mildern und so eine ungehinderte Teilnahme am...

weiter...

Altenpflege

Die Altenpflege beschäftigt sich mit der Betreuung und Pflege hilfsbedürftiger, älterer Menschen.

Ausgebildete Fachkräfte, wie auch Pflegehelfer übernehmen hierbei Aufgaben der Grundpflege:

  • unt...

weiter...

Altenpflegegesetz

Seit dem 1. August 2003 ist das sogenannte Gesetz über die Berufe in der Altenpflege aktiv.

Es gewährleistet die einheitliche Ausbildung in der Altenpflege auf  Bundesebene; dies umfasst den...

weiter...

Altenpflegehelfer

Altenpflegehelfer unterstützen Altenpfleger bei ihrer Arbeit in stationären und teilstationären Einrichtungen sowie im ambulanten Pflegedienst.
Als Unterstützung für die Fachangestellten übernehmen...

weiter...

Altenpflegestift

Ein Altenpflegestift oder auch Altenpflegeheim ist eine stationäre Wohneinrichtung für pflegebedürftige Senioren, welche dort wohnen und gleichzeitig von Fachpersonal betreut und gepflegt werden.

...

weiter...

Altersgerechtes Wohnen

Mit fortschreitendem Alter können alltägliche Verrichtungen wie Treppen laufen oder in die Badewanne bzw. Dusche steigen eine Belastung darstellen. Deswegen sollte schon frühzeitig über eine...

weiter...

Altersvorsorge

Als Altersvorsorge werden alle Maßnahmen bezeichnet, die im Laufe des Lebens zur Vorbereitung auf einen möglichst uneingeschränkten Ruhestand getroffen werden.
Dies kann zur Deckung des...

weiter...

Alzheimer

Das sogenannte „Morbus Alzheimer“ ist eine neurologische Erkrankung, die meist erst im fortgeschrittenen Alter auftritt. Sie ist eine der häufigsten Ursachen für altersbedingte Demenz.

Den...

weiter...

Ambulante Pflege

Unter der ambulanten Pflege versteht man die pflegerische Betreuung und hauswirtschaftliche Versorgung eines Patienten in den eigenen vier Wänden. Sie wird durch ambulante Pflegedienste oder...

weiter...

Ambulanter Pflegedienst

Ambulante Pflegedienste sind – im Unterschied zu Sozialstationen – privat oder gemeinnützig geführte Unternehmen. Fachpflegekräfte führen hierbei die häusliche Alten- oder Krankenpflege durch.

Neb...

weiter...

Angina Pectoris

Die Ursache einer Angina Pectoris ist in den meisten Fällen eine Herzkrankheit, bei der es aufgrund von Ablagerungen zu Einengungen der Herzkranzgefäße kommt. Diese können den Herzmuskel dann nicht...

weiter...

Anti-Dekubitus-Hilfsmittel

Als Dekubitus werden Druckgeschwüre bezeichnet; eine Beschädigung der Haut beziehungsweise des Gewebes, welche von Schmerzen begleitet wird.

Sie entstehen infolge von langem Liegen beziehungsweise...

weiter...

Arthritis

Arthritis bezeichnet eine Entzündung der Gelenke. Die ausgelösten Beschwerden gehören zu den typischen Alterserscheinungen.

Zu unterscheiden ist die Arthrose, die auf Abnutzung oder Verschleiß der...

weiter...

Assistenzsysteme

Das Risiko für Stürze in den eigenen vier Wänden sowie das Vergessen der Einnahme von wichtigen Medikamenten nimmt im Alter bedeutend zu.

Assistenzsysteme können Abhilfe schaffen:...

weiter...

B

Barrierefreiheit

Unter Barrierefreiheit wird die Zugänglichkeit öffentlicher und privater Orte für die Allgemeinheit bezeichnet, genauer: für Senioren oder im Bewegungsapparat eingeschränkte Personen.
Öffentliche...

weiter...

Betreutes Wohnen

Das betreute Wohnen soll eine Möglichkeit bietet, auch mit fortschreitendem Alter sowie einer eventuellen Pflegebedürftigkeit ein gewisses Maß an Selbstständigkeit und Normalität beizubehalten.

Da...

weiter...

Betreuungsangebot

Für pflegende Angehörige kann eine temporäre Betreuung der Pflegebedürftigen eine große Entlastung für Erledigungen oder die Ausübung einer beruflichen Tätigkeit bedeuten.

Die Tagespflege ist eine...

weiter...

Betreuungsassistent

Betreuungsassistenten (auch: Alltagsbegleiter) sind für die Betreuung pflegebedürftiger Menschen in teilstationären und stationären Pflegeeinrichtungen tätig.

Nach dem Inkrafttreten des ersten...

weiter...

Betreuungsgesetz

Das Gesetz zur Reform des Rechts der Vormundschaft und Pflegschaft für Volljährige (Betreuungsgesetz - BtG) existiert nicht mehr als eigenständiges Gesetz, sondern wird unter dem Begriff des...

weiter...

Betreuungsrecht

Das Betreuungsrecht dient dem Schutz und der Unterstützung volljähriger Menschen, die aufgrund einer körperlichen, geistigen oder seelischen Einschränkung oder Behinderung ihre alltäglichen...

weiter...

Bezugspflege

Wie sich anhand des Begriffes schon vermuten lässt, handelt es sich bei der Bezugspflege um eine Pflegeform, bei welcher ausschließlich eine einzige Person für die Betreuung und Versorgung eines...

weiter...

Bluthochdruck

Bluthochdruck wird behandelt, um den erhöhten Druck zu senken und lebensbedrohliche Folgekrankheiten wie Herzinfarkt und Schlaganfall zu verhindern.

Nach Definition der Weltgesundheitsorganisation...

weiter...

D

Dauerpflege

Pflegebedürftige, die aufgrund von körperlichen oder geistigen Einschränkungen permanent auf die Unterstützung Dritter angewiesen sind, benötigen die sogenannte Dauerpflege.

Diese kann sowohl im...

weiter...

Dekubitus

Dekubitus (auch: Druckgeschwür) ist eine Erkrankung am Gewebe beziehungsweise der Haut, welche durch zu langes Lagern und zu hohe Belastung einzelner Körperstellen, aber auch durch eine erblich...

weiter...

Demenz

Als Demenz wird eine Hirnschädigung bezeichnet, welche eine Fehlfunktion des Gedächtnisses zur Folge hat. Demente Menschen können sich meist episodisch nicht mehr an bestimmte Dinge erinnern. Zudem...

weiter...

Demenzbetreuung

Spezialisierte Pflegekräfte übernehmen bei entsprechender Pflegebedürftigkeit die Betreuung und Aktivierung von Demenzpatienten.

Eine hohe Präsenz, spezielle Pflegekonzepte und eine Unterstützung...

weiter...

Demografischer Wandel

Unter demografischem Wandel versteht man eine Veränderung in der gesellschaftlichen Struktur, insbesondere in Bezug auf die Altersstruktur. Der Altersdurchschnitt innerhalb der modernen...

weiter...

Druckgeschwür

Unter Druckgeschwüren (Dekubitus) versteht man Schädigungen der Haut bzw. des Gewebes an bestimmten Stellen. Die Entstehung solcher Druckgeschwüre kann durch verschiedene äußere, aber auch innere...

weiter...

E

Enterale Ernährung

Können oder wollen Menschen aufgrund physischer oder psychischer Erkrankungen nicht mehr selbstständig essen, so können sie künstlich ernährt werden. Wird das Schlucken schmerzhaft oder unmöglich,...

weiter...

F

Familienpflegezeit

Für pflegende Angehörige ist es oftmals schwer, neben der Berufstätigkeit Zeit für die Betreuung und Pflege eines Familienmitglieds zu finden. Diesbezüglich wurde am 01.01.2012 mit dem...

weiter...

Fixierung

Die Fixierung erfüllt den Straftatbestand der Freiheitsberaubung und ist demnach ohne Einwilligung des Patienten oder einen richterlichen Beschluss strafbar, da sie im Gegensatz zu den Grundrechten...

weiter...

G

Gedächtnistraining

Während das Gehirn in jungen Jahren noch sehr aktiv und aufnahmefähig ist, lässt dessen Leistung mit fortschreitendem Alter ohne regelmäßige geistige Tätigkeiten nach. Deswegen ist es wichtig, es...

weiter...

Gehhilfe

Als Gehhilfe werden jegliche Gegenstände bezeichnet, welche als Hilfsmittel zur Entlastung der Gelenke sowie zum Erhalten der Mobilität (z.B. bei der Rehabilitation von Verletzungen) eingesetzt...

weiter...

Gehstock

Bei einem Gehstock handelt es sich um ein Hilfsmittel, welches die Mobilität bei einer körperlichen Einschränkung erleichtern bzw. gewährleisten soll.

Als Unterstützung und zusätzliche...

weiter...

Geriatrie

Die Geriatrie stellt sowohl einen Bereich der Alterswissenschaften (Gerontologie), als auch der Medizin dar.

Sie arbeitet interdisziplinär und befasst sich vor allem mit dem Erkennen, Vorbeugen...

weiter...

Geriatrische Rehabilitation

Mit zunehmendem Alter wächst häufig das Risiko der Multimorbidität, also dem gleichzeitigen Auftreten mehrerer Krankheitsbilder.

Bei der geriatrischen Rehabilitation wird genau dies...

weiter...

Gerontologie

Die Gerontologie ist die Wissenschaft des Alterns bzw. Altwerdens.

Sie befasst sich sowohl mit der biologischen Erforschung des Alters als auch mit der Aufklärung der Öffentlichkeit und Anpassung...

weiter...

Gerontopsychiatrie

Bei der Gerontopsychiatrie handelt es sich um ein spezielles Gebiet in der Psychiatrie, welches sich mit psychischen Störungen im (höheren) Alter beschäftigt.

Da Symptome für altersbedingte...

weiter...

Gerontopsychiatrische Pflege

Die Betreuung und Begleitung von demenziell schwerst veränderten Menschen findet an einigen Standorten in gerontopsychiatrischen Wohnpflegebereichen statt. Diese besonderen Bereiche haben...

weiter...

Grundpflege

Die Grundpflege soll als Unterstützung bei Aufgaben des alltäglichen Lebens dienen.
Sie umfasst die Bereiche:

  • Körperpflege
  • Ernährung
  • Mobilität.

Genauer gesagt helfen ggf. Pflegekräfte oder...

weiter...

H

Häusliche Pflege

Die häusliche Pflege umfasst die pflegerische Betreuung und hauswirtschaftliche Unterstützung innerhalb der eigenen Wohnung des Patienten oder eines Angehörigen. Sie kann sowohl durch Angehörige...

weiter...

Heimarzt

Besteht in Pflegeeinrichtungen ein erhöhter ärztlicher Versorgungsbedarf, so können gegebenenfalls Kooperationsverträge mit externen, ansässigen Ärzten geschlossen werden. Die Pflegekassen sollen...

weiter...

Heimaufsicht

Die Heimaufsicht soll sicherstellen, dass das Heim die Anforderungen des Heimgesetzes (HeimG) bzw. seiner landesrechtlichen Nachfolgeregelungen an den Betrieb eines Heimes erfüllt.

Um zu jedem...

weiter...

Heimgesetz

Das Heimgesetz als Schutzgesetz auf Bundesebene erstreckt sich grundsätzlich auf Heime, die ältere oder pflegebedürftige Menschen oder behinderte volljährige Menschen aufnehmen. Es regelt u. a. die...

weiter...

Heimleiter

Ein Heimleiter ist mit der Führung eines Alten-, Behinderten- oder Pflegeheims betraut. Sein Aufgabenbereich umfasst die verantwortungsvolle Leitung, Repräsentation in der Öffentlichkeit,...

weiter...

Heimplatz

Kann die allgemeine Pflege und Unterstützung bzw. die Pflege gemäß der zugrunde liegenden Pflegestufe in den eigenen vier Wänden nicht mehr in vollem Maße gewährleistet werden, so wird die Suche...

weiter...

Heimvertrag

In einem Heimvertrag werden die Leistungen und Kosten in Bezug auf die Unterbringung sowie die entsprechenden Pflegeleistungen gemäß des Pflegegrads festgehalten.

weiter...

Hilfsmittel

Die unterschiedlichsten Hilfsmittel für Senioren können dabei helfen, altersbedingte Einschränkungen auszugleichen. So gibt es Hilfsmittel für mehr Sicherheit und Mobilität, Hilfsmittel für die...

weiter...

Hospiz

Bei einem Hospiz handelt es sich um eine stationäre Einrichtung, welche zum Ziel hat, Sterbende und deren Angehörige in den verbleibenden Wochen und Monaten zu begleiten.

Der Fokus liegt hierbei...

weiter...

Hospizpflege

Die Hospizpflege umfasst die Begleitung unheilbar kranker Menschen und deren Angehörigen. Eine Heilung ist hierbei aus medizinischer Sicht ausgeschlossen, es geht vielmehr um die Linderung der...

weiter...

I

Inkontinenz

Im Allgemeinen bezeichnet Inkontinenz das unwillkürliche, unkontrollierbare Ablassen von Ausscheidungen. Dies ist meist zurückzuführen auf eine Krankheit oder auf Muskel- bzw. Nervenschäden.

Inkon...

weiter...

K

Krankenpflege

Die Krankenpflege umfasst:

  • die Pflege,
  • die Betreuung und
  • die Unterstützung

​​​​​​eines kranken, behinderten oder sterbendem Patienten. Darunter fallen:

  • Körperpflege,
  • Nahrungsaufnahme,
  • W...

weiter...

Krankheiten im Alter

Die Medizin versteht unter Alterskrankheiten oder geriatrischen Krankheiten alle körperlichen oder seelischen Beeinträchtigungen, die für Menschen im hohen Alter typisch sind und häufig...

weiter...

Künstliche Ernährung

Können oder wollen Menschen aufgrund physischer oder psychischer Erkrankungen nicht mehr selbstständig essen, so können sie künstlich ernährt werden. Wird das Schlucken schmerzhaft oder unmöglich,...

weiter...

Kurzzeitpflege

Die Kurzzeitpflege ist eine Leistung der Pflegeversicherung und tritt dann ein, wenn eine pflegebedürftige Person für einen Zeitraum von vier Wochen pro Jahr in einer stationären Einrichtung...

weiter...

L

Landesheimgesetze

Im Rahmen der Föderalismusreform 2007 haben die Länder die Aufgabe, den ordnungsrechtlichen Teil der Heimgesetzgebung selbst zu regeln.

Darunter fallen beispielsweise die Umstände zur Genehmigung...

weiter...

Langzeitpflege

Wird eine Betreuung einer pflegebedürftigen Person für länger als vier Wochen pro Jahr notwendig, so spricht man von Langzeitpflege.

Diese kann in Form von häuslicher Pflege durch Angehörige mit...

weiter...

M

Medizinischer Dienst der Krankenversicherung (MDK)

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherungen (kurz: MDK) ist ein sozialmedizinischer Dienst, welcher in beratender und begutachtender Funktion im Auftrag der Pflegekassen arbeitet.

Er...

weiter...

Mobilisierung

Bettlägerige Patienten sowie Pflegebedürftige, die sich bedingt durch Krankheiten oder körperliche Beschwerden nur schwer oder gar nicht mehr bewegen können, sollen durch Maßnahmen der Mobilisation...

weiter...

Multimorbidität

Unter Multimorbidität wird das gleichzeitige Auftreten mehrerer Krankheiten verstanden; das Risiko hierfür steigt mit zunehmendem Alter (s. hierzu auch Krankheiten im Alter)

So leiden ältere...

weiter...

N

Nachpflege

Unter Nachpflege wird die Beobachtung beziehungsweise Begleitung bei der Rehabilitation in Folge eines operativen Eingriffs verstanden.

Diese wird meist in Kliniken vorgenommen, kann aber auch...

weiter...

P

Palliativpflege

Als Palliativpflege wird die Pflege im Rahmen der Sterbebegleitung schwerstkranker Menschen bezeichnet, bei denen eine Heilung nicht mehr möglich ist. Dabei steht nicht die künstliche Verlängerung...

weiter...

Parenterale Ernährung

Können oder wollen Menschen aufgrund physischer oder psychischer Erkrankungen nicht mehr selbstständig essen, so können sie künstlich ernährt werden. Wird das Schlucken schmerzhaft oder unmöglich,...

weiter...

Parkinson

Die Parkinson-Krankheit – auch: Morbus Parkinson – bezeichnet eine Erkrankung des Gehirns, von welcher vor allem die willkürlichen und unwillkürlichen Bewegungsabläufe betroffen sind.

Umgangssprac...

weiter...

Patientenverfügung

Die Patientenverfügung gibt im Notfall beziehungsweise im Falle der Entscheidungsunfähigkeit eines Patienten Auskunft über die Einwilligung oder Verweigerung in bestimmte Behandlungen sowie...

weiter...

Pflegebedürftigkeit

Eine Pflegebedürftigkeit liegt laut § 14 SGB XI dann vor, wenn ein Mensch aufgrund einer körperlichen, geistigen oder seelischen Einschränkung nicht mehr in der Lage ist, seinen Alltag ohne die...

weiter...

Pflegeberatung

Personen, die Leistungen bei der Pflegeversicherung beantragen beziehungsweise bereits erhalten, haben Anspruch auf eine umfassende und individuelle Pflegeberatung nach § 7a SGB XI.

Die Beratung...

weiter...

Pflegedienst

Pflegedienste sind Dienstleistungsunternehmen, welche ältere und kranke Menschen in ihrem zu Hause betreuen und pflegen.

Diese ambulanten Dienste sollen eine Unterbringung in einer stationären...

weiter...

Pflegedokumentation

Die schriftliche Fixierung individueller Arbeitsabläufe und Pflegemaßnahmen durch das Pflegepersonal dient der Transparenz für Mitarbeiter sowie Orientierung bei der Planung der zukünftigen Pflege.

...

weiter...

Pflegeeinrichtung

Können Menschen ihren Alltag aufgrund seelischer, körperlicher oder geistiger Einschränkungen nicht mehr ohne fremde Hilfe bewältigen, bietet sich die Unterbringung in einer Pflegeeinrichtung an.

...

weiter...

Pflegefachkraft

Personen, die eine Ausbildung mit staatlich anerkannter Abschlussprüfung im Bereich Alten-, Kranken-, Gesundheits- oder Kinderkrankenpflege abgelegt haben, werden als Pflegefachkraft bezeichnet.

S...

weiter...

Pflegegeld

Beim Pflegegeld handelt es sich um eine finanzielle Bezuschussung pflegebedürftiger Personen, die von der Pflegekasse gewährt wird.

Das Pflegegeld wird nach einem entsprechenden Antrag bei der...

weiter...

Pflegegrad

Die ehemals drei Pflegestufen wurden 2017 durch fünf Pflegegrade ersetzt. Ausschlaggebend ist nun der Grad der Selbständigkeit in den folgenden sechs Bereichen:

  • Mobilität: Ist jemand körperlich...

weiter...

Pflegeheim

Als Pflegeheime werden Einrichtungen bezeichnet, welche sich auf die Pflege und Betreuung hilfsbedürftiger Menschen spezialisiert haben.

Ausgebildete Pflegefachkräfte übernehmen die Versorgung der...

weiter...

Pflegehelfer

Pflegehelfer sind Mitarbeiter in ambulanten Pflegediensten oder stationären Pflegeheimen, die zwar praktisch geschult und angeleitet werden, jedoch über keine fachpflegerische Ausbildung verfügen.

...

weiter...

Pflegehotel

Urlaub und Entspannung sind für jeden Menschen gleichermaßen wichtig. Ältere Menschen werden jedoch oft von körperliche Gebrechen oder Krankheiten abgehalten, in den Urlaub zu fahren...

weiter...

Pflegekasse

Die Pflegekassen in Deutschland sind nach §46 SGB XI die Träger der Pflegeversicherungen.

Sie übernehmen beispielsweise die Prüfung von Anträgen auf Pflegebedürftigkeit und ermitteln den...

weiter...

Pflegeleitbild

Als Pflegeleitbild werden die einrichtungsintern festgelegten übergeordneten Arbeitsgrundsätze bezeichnet. Es umfasst neben der fachgemäßen Durchführung pflegerischer Tätigkeiten unter anderem das...

weiter...

Pflegenoten

Seit 2009 prüft der MDK alle Pflegeheime und Pflegedienste im Auftrag der Landesverbände der Pflegekassen. Bewertet werden Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität der Einrichtungen nach einem...

weiter...

Pflegepersonal

Unter dem Begriff Pflegepersonal werden alle Personen zusammengefasst, die einer pflegerischen Tätigkeit im ambulanten Pflegedienst oder in stationären Einrichtungen nachgehen. Hierunter fallen...

weiter...

Pflegeplatz

Wenn die häusliche Pflege einer pflegebedürftigen Person durch Angehörige oder ambulante Pflegedienste nicht mehr im ausreichenden Maß gewährleistet werden kann, so wird eine Unterbringung in einer...

weiter...

Pflegestandards

Pflegestandards sind Richtlinien, nach denen die Leistungen und das Pflegeniveau innerhalb einer Pflegeeinrichtung ausgerichtet werden sollen.

Sie dienen zur Garantie einer gleichwertigen,...

weiter...

Pflegestärkungsgesetz (PSG)

Die beiden Pflegestärkungsgesetze regeln die finanzielle Unterstützung für die pflegerische Betreuung hilfsbedürftiger Menschen.

Das erste Pflegestärkungsgesetz umfasst die Erhöhung der Leistungen...

weiter...

Pflegetagebuch

Ein Pflegetagebuch sollte dann geführt werden, wenn eine Einstufung in die Pflegeversicherung beantragt wird und durch den Medizinischen Dienst (MDK) ein entsprechendes Gutachten erstellt werden...

weiter...

Pflegetransparenzvereinbarung (PTV)

Seit dem 1. Juli 2009 gilt die Pflegetransparenzvereinbarung als verbindliche Grundlage bei der Qualitätsprüfung von Pflegeeinrichtungen durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung...

weiter...

Pflegeversicherung

Die Pflegeversicherung stellt die fünfte Säule der gesetzlichen Sozialversicherung dar. Jeder Mensch, der gesetzlich oder privat krankenversichert ist, ist auch automatisch bei der sozialen...

weiter...

Pflegevertrag

Ähnlich wie bei Wohnstiftsverträgen beinhaltet der Pflegevertrag die Rahmenbedingungen, auf denen das Pflegeverhältnis basiert. Dieser wird zwischen einem ambulanten Pflegedienst, und der...

weiter...

Physiotherapie

Im Rahmen der Physiotherapie wird durch eine Art körperlichen Trainings und Ausführung spezieller Bewegungsabläufe sowie der äußerlichen Anwendung spezifischer Heilmittel auf eine...

weiter...

Probewohnen

Sobald die Notwendigkeit einer Unterbringung in einer Pflegeeinrichtung aufkommt, steht die Frage im Raum, welche Einrichtung für die individuellen Bedürfnisse und Wünsche die beste ist.

Für viele...

weiter...

Q

Qualitätsmanagement

Das Qualitätsmanagement (auch: Qualitätssicherung) umfasst jegliche Aspekte der Umsetzung von festgelegten Richtlinien zur Förderung der Unternehmensleistungen.

Hierunter fallen sowohl die...

weiter...

Qualitätsprüfung

Seit Herbst 2009 veröffentlicht der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) die Beurteilung verschiedener Pflegeeinrichtungen anhand der erbrachten Leistungen und deren Qualität.

Hierbei...

weiter...

Quartierskonzept

Beim Quartierskonzept handelt es sich um eine spezielle Form vom Wohnen und Leben im Alter.

Sie wird von Städten umgesetzt und stützt sich auf drei Grundpfeiler:

  • altersgerechte Wohnräume
  • Freiz...

weiter...

R

Rehabilitation

Eine Rehabilitation dient laut §5 SGB XI der Vorbeugung einer Pflegebedürftigkeit. Sie kann infolge eines Unfalls, einer Verletzung, oder auch eines psychischen beziehungsweise seelischen Schadens...

weiter...

Rentenversicherung

Wie bei der Krankenversicherung gibt es auch bei der Rentenversicherung sowohl die gesetzliche als auch die private Variante.

Unabhängig von der Art der Versicherung erbringt der Versicherte...

weiter...

S

Seelsorge

Bei der Seelsorge können sich Patienten, aber auch Familie und Angehörige mit einem Ansprechpartner über Sorgen und Probleme austauschen.

Sie kann in Form von Einzel- oder Gruppengesprächen...

weiter...

Seniorenpflegeheim

Seniorenpflegeheime sind stationäre Einrichtungen, die sich mit der Pflege und Betreuung von älteren Menschen beschäftigt, die den Alltag zu Hause allein nicht mehr bewältigen können. Sie bieten...

weiter...

Seniorenresidenz

Seniorenresidenzen sind oftmals besonders luxuriöse Seniorenheime.

Es handelt sich dabei um gehobene, komfortable Wohneinrichtungen in denen sich die Vorzüge von Service auf Hotelniveau mit der...

weiter...

Seniorenwohnanlage

Eine Seniorenwohnanlage ist eine Form des betreuten Wohnens und vereint das barrierefreie, selbstständige Wohnen mit der Unterstützung und Betreuung durch Betreuungskräfte. Es handelt sich um...

weiter...

Servicewohnen

Auch mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen möchten viele Menschen nicht auf ein selbstbestimmtes Leben in einer eigenen Wohnung verzichten.

Für derartige Fälle bieten Pflegeketten das...

weiter...

Snoezelen

Beim „snoezelen“ handelt es sich um eine Art Entspannungstechnik, welche auch einen positiven Effekt auf die kognitiven Fähigkeiten haben soll.

Hierbei liegt der Patient in einem angenehm warmen,...

weiter...

Sonderkostformen

Bedingt durch Erkrankungen (z.B. Allergien und Unverträglichkeiten) oder  die persönlichen Ansprüche verträgt beziehungsweise mag nicht jeder Mensch die gleiche Kost.

Eine gesunde und ausgewogene...

weiter...

Stationäre Pflege

Können pflegerische Maßnahmen durch ambulante Pflegedienste oder Angehörige nicht in angemessenem Umfang in der häuslichen Umgebung gewährleistet werden, ist eine Unterbringung in einer stationären...

weiter...

Stiftsarzt

Manche Seniorenresidenzen oder Wohnstifte verfügen über einen eigenen Stiftsarzt.

Der Stiftsarzt ist innerhalb eines Senioren- bzw. Pflegestifts für die medizinische Versorgung der Patienten...

weiter...

Sturzprophylaxe

Bei der Sturzprophylaxe geht es vor allem darum, potenzielle Sturzgefahren für ältere Menschen schon frühzeitig zu erkennen und diese zu beseitigen.

Sowohl äußere Faktoren wie

  • herumliegende...

weiter...

T

Tagespflege

Bei der Tagespflege handelt es sich um eine Form der teilstationären Versorgung.

Die Patienten verbringen den Tag in einer stationären Einrichtung, in welcher sie sowohl betreut und versorgt...

weiter...

U

V

Verhinderungspflege

Die Verhinderungspflege ist nach § 39 SGB XI eine Leistung der Pflegeversicherung.

Sie wird gewährt, wenn sich Angehörige oder andere ehrenamtliche unbezahlte Privatpersonen der häuslichen Pflege...

weiter...

Vollstationäre Pflege

Eine vollstationäre Betreuung und Pflege wird notwendig, wenn die häusliche Pflege nicht mehr als ausreichend erachtet wird. Dies wird auf der Basis der verschiedenen Pflegegrade vom MDK...

weiter...

Vorsorgevollmacht

In der Vorsorgevollmacht wird die Umsetzung des eigenen Willens im Falle einer Entscheidungsunfähigkeit auf eine zuvor ausgewählte Vertrauensperson übertragen.

Im Idealfall sollte eine...

weiter...

W

Wohnstift

Die GDA-Wohnstifte sind besonders luxuriöse Seniorenheime bzw. Seniorenresidenzen.

Es handelt sich dabei um gehobene, komfortable Wohneinrichtungen in denen sich die Vorzüge von Service auf...

weiter...

Haben Sie noch Fragen?

Weitere Hilfe bekommen Sie auch in unserem FAQ-Bereich.

Die GDA Standorte