Menü
Menü

Suche

Einfach erklärt:

Pflegestärkungsgesetz (PSG)

Erklärung

Die beiden Pflegestärkungsgesetze regeln die finanzielle Unterstützung für die pflegerische Betreuung hilfsbedürftiger Menschen.

Das erste Pflegestärkungsgesetz umfasst die Erhöhung der Leistungen für pflegebedürftige Menschen und trat ab 01.01.2015 in Kraft.

Das zweite Pflegestärkungsgesetz umfasst eine erneute Erhöhung der Leistungen und führt ein neues Begutachtungsverfahren sowie eine neue Definition von Pflegebedürftigkeit ein.

Aus den zuvor gültigen drei Pflegestufen werden fünf Pflegegrade. Diese sollen dazu dienen, die Pflegeleistungen besser an den Bedürfnissen pflegebedürftiger Menschen mit kognitiven Einschränkungen zu orientieren. Hierbei wird besonders auf Menschen mit demenziellen Erkrankungen geachtet.

Die fünf Pflegegrade sind seit 1. Januar 2017 endgültig in Kraft getreten.

Die GDA Standorte