Menü
Menü

Suche

Einfach erklärt:

Assistenzsysteme

Erklärung

Das Risiko für Stürze in den eigenen vier Wänden sowie das Vergessen der Einnahme von wichtigen Medikamenten nimmt im Alter bedeutend zu.

Assistenzsysteme können Abhilfe schaffen: Hausnotrufsysteme, Treppenlifte, Bewegungssensoren, welche das Licht automatisch einschalten, oder Einstiegshilfen für Dusche und WC können einige potenzielle Gefahrenquellen minimieren.

  • Technische Hilfsmittel sind zudem für Senioren angepasst und leicht zu bedienen.
  • Sie unterstützen Senioren bei alltäglichen Verrichtungen und erhalten weitestgehend die Selbstständigkeit im fortschreitenden Alter.
  • Zusätzlich soll auch die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben weiterhin erhalten bleiben, dies kann ebenfalls durch Hilfsmittel wie Hörgeräte gewährleistet werden.
  • Auch die gesundheitliche Verfassung kann mit entsprechenden Hilfsmitteln kontrolliert werden.

Im modernen Zeitalter findet das Konzept der Telemedizin verstärkt Anwendung, bei welchem die Konsultation  des Arztes im Notfall über eine zeitliche und räumliche Distanz funktioniert. Wecker für die rechtzeitige Einnahme von Medikamenten sind zudem eine sinnvolle Ergänzung im alltäglichen Leben. Viele dieser Hilfsmittel sind vom Arzt verschreibungsfähig.

Die GDA Standorte