Menü
Menü

Suche

Eine geheimnisvolle futuristische Kriminalkomödie

Der Ring des Hieronymus

Mit: Gisela Banse, Sybille Hoppe, Ingeborg Schiffler, Christa Simon, Edelgard Szawlowski, Sigrid Weidemann, Dr. Dieter Werner, Ingrid Werner, Gabriele Uhland (Soufflage) und Sigrid Weidemann (Bühne, Requisite und Regieassistenz); Anita Haböck, Almut Hoffmeister, Klaus Krimphoff, Ursula Meyer, Rose-Marie Pawlowsky, Otto Schidlitzke, Hans Wolfgang Wimmer

In diesem Stück dreht sich alles um einen geheimnisvollen Ring von Professor Hieronymus Markgraf, den der im Krieg verschollene Chemiker vor vielen Jahren seiner Frau Josephine anvertraute.

Nach vielen Jahren leitet jetzt sein Sohn Fritz das immer noch bestehende wissenschaftliche Institut und arbeitet an einem umweltfreundlichen Antrieb für Autos. Mit seiner französischen Assistentin Frau Dr. Mueller ist er kurz vor dem Ziel, doch es will nicht recht gelingen ... Den Ring hat in der Zwischenzeit Josephine ihrer Enkelin Julia geschenkt – doch kaum verschenkt, schon wieder weg:

Wurde der Ring gestohlen? Und was für ein Geheimnis trägt er in sich? Verbirgt er vielleicht die Geheimformel für den Wasserstoffantrieb in sich? Und was hat die mysteriöse Haushälterin Claudia damit zu tun?

Frei- und Kaufkarten sind an der Rezeption erhältlich.

Wann?
01.11.2019 um 16:00 Uhr

Wo?
GDA Kleefeld
Vortragssaal
Osterfelddamm 12
30627 Hannover

Eintritt:
Eintritt frei für Bewohner, Gäste: 5,00 € – freie Platzwahl

Vortragender:
Theater- und Musikgruppe des GDA Kleefeld unter der Leitung von Albrecht v. Blanckenburg

Die GDA Standorte