Menü
Menü

Suche

Konzert

„Ich fresse einen Kapaun“ – Zu Tisch bei Georg Friedrich Händel

Stefan Dehler und Christoph Huber gehen an diesem Abend den musikalischen und kulinarischen Vorlieben des großen Europäers nach, servieren Schwergewichtiges und anekdotisch leichte Happen aus dem Leben Händels.
Als er sich 1704 19-jährig mit einem Musikerkollegen von der Hamburger Gänsemarktoper duellierte, hätte das einen herben Verlust für die Musikwelt bedeuten können. Zum Glück traf sein Gegner, der Tenor, Cembalist und Komponist Mattheson, nur einen Westenknopf und nicht ins Herz des jungen Georg Friedrich Händel. Und so konnte der nach dem ersten Hamburger Erfolg als Opernkomponist eine steile Karriere machen, die ihn nach Italien und endlich nach London führen sollte. Zur Versöhnung der beiden Streithähne dürfte vor allem das deftige Menü inklusive einiger Flaschen guten Weins beigetragen haben. Für den Rest von Händels Leben sollten der kompromisslose Einsatz für seine Musik und die Liebe zu gutem Essen bestimmend sein.
Der GDA-Chefkoch hat dazu ein Vier-Gang-Menü à la Händel kreiert. Freuen Sie sich auf: Makrele in Rhabarbersoße, Gerstensuppe mit Bohnen, Kassler in Whiskysoße, Pastinaken-Püree und Kürbis-Gnocchi sowie Waffeln mit Veilcheneis.

Wann?
20.05.2019 um 18:00 Uhr

Wo?
GDA Göttingen
Saal 1
Charlottenburger Straße 19
37085 Göttingen

Eintritt:
Eintritt: Bewohner: 39,00 Euro, Aktiv-Bewohner und Gäste: 49,00 € | Verbindliche Anmeldung und Kartenverkauf vom 2. bis 15. Mai 2019 an der Rezeption

Vortragender:
Stefan Dehler, Christoph Huber

Die GDA Standorte