Menü
Menü

Suche

Konzert mit dem Flötenkreis Haardt

Tanztee – Bekanntes und Neues frisch gepfiffen

Blockflöte klingt für manch einen nach Kinderlied und/oder erinnert an die eigenen, oft mühsamen Tonbildungsversuche in der fernen Schulzeit. Aber Blockflöte kann auch anders klingen!

Heute lädt der Flötenkreis Haardt unter der Leitung von Ursula Neumann herzlich zum Tanztee ein.

Mit der ganzen Blockflötenfamilie von der kleinen Sopran- bis zur fast zwei Meter großen Subbassflöte servieren wir tänzerische Musik in ungewohntem Gewand.

„The Hallam Suite“ von Colin Hand eröffnet den Reigen. Danach erfreut eine frühbarocke Tanzfolge von Michael Praetorius die Besucher. Die Flöten können keinen originalen Big-Band-Klang erzeugen. Dennoch macht es dem Flötenkreis Haardt viel Freude, Evergreens aus dieser Zeit im Flöten-Sound zum Leben zu erwecken: Warum nicht mal „Rock Around the Clock“ im Flötenklang?

Weitere Ohrwürmer aus dieser Zeit leiten zu einem Squaredance, bis beim musikalischen „Teddy Bears Picnic“ von John Bratton eine kleine Verschnaufpause angesagt ist. Eine Fanfare ruft zur nächsten Tanzrunde: Allan Rosenheck komponierte die Suite „Memories“: Nun stehen Rag, Blues, Walzer auf dem Programm. „Boogie Woogie Bugle Boy“, ein Hit aus den Dreißigern, wird das kleine Potpourri der Tanzmusik abschließen.

Der Flötenkreis Haardt wünscht viel Freude beim Hören.

Wann?
19.10.2019 um 16:00 Uhr

Wo?
GDA Neustadt
Großer Saal
Haardter Straße 6
67433 Neustadt a.d.W

Eintritt:
Eine Spende zur Unterstützung des Flötenkreises Haardt wird dankend entgegengenommen.

Vortragender:
Flötenkreis Haardt, Leitung Ursula Neumann

Die GDA Standorte